Startseite
Firma
Produkt
    Bauindustrie
       Sicherheitsdatenblatt
       Anwendungshinweise
    Natursteinindustrie
Kontakt

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitshinweise

Achtung! Diamantsägeseile können jederzeit reißen – Lebensgefahr

Beim Sägen muss der Bediener sowie auch Drittpersonen einen Sicherheitsabstand rund um die Seilsäge einhalten, welcher einem Radius von mindestens 2x der freien Seillänge entspricht!

Zum Schutz gegen den Peitscheneffekt und von sich lösenden Teilen bei einem Seilriss müssen die Sicherheitsangaben des Maschinenherstellers und die Vorgaben der Berufsgenossenschaft eingehalten werden.

Die Schnittgeschwindigkeit des Diamantsägeseiles darf 35 m/sec nicht überschreiten.
Empfohlene Schnittgeschwindigkeit: 20 m/sec (Weichgestein) - 25 m/sec (Stahlbeton) - 30 m/sec (Abrassivgestein).

Die Vorschubspannung auf zwei Seilstränge bei transportablen Maschinen darf nicht mehr als 700 N betragen.
Empfohlene Vorschubspannung 400 – 500 N.
Achtung! Bei elektrisch oder hydraulisch gesteuertem Vorschub, die Vorschubsgeschwindigkeit nicht zu hoch wählen. (sonst erhöhter Verschleiß bei gleichzeitig geringer Abtragsleistung)

Auf eine optimale Schnittkraftverteilung achten!
Bei schmalen Querschnitten einen langen Schnittbogen, bei breiten Querschnitten einen kurzen Schnittbogen wählen. Auf keinen Fall mit sehr engen Umschlingungen arbeiten!

Diamantsägeseil muss immer mit ausreichend Wasser gekühlt werden. Es darf nicht über 70°C erwärmt werden.

Die verwendeten Umlenkrollen dürfen nicht kleiner als Ø 200 mm sein.

Es dürfen nur unbeschädigte Diamantsägeseile verwendet werden.

Verschlüsse müssen genau nach den Vorgaben des Herstellers gesetzt werden.



Nach oben

Impressum AGB